Google kauft AdMob auf

Letzten Montag gab Google bekannt, dass man die Handy-Werbefirma “AdMob”  übernimmt. Nicht weniger als 750 Millionen US-Dollar war Google diese Übernahme wert.  Durch die Übernahme verspricht sich Google verbesserte Werkzeuge für mobile Werbung zu entwickeln. Laut Susan Wojcicki, Googles Produktchefin, hat man sich zu diesem Kauf entschlossen, da der Markt noch relativ jung sei, und AdMob trotzdem gute Erfolge erzielen konnte.Die Spezialisierung ,des im Jahre 2006 gegründeten Unternehmens, liegt im Bereich der Display-Werbung für mobile Geräte. Mit Ford und Coca-Cola konnte AdMob bereits einige namhafte Kunden für sich gewinnen. Google erhofft sich dadurch, dass die mobile Werbung sich noch im Anfangsstadium befindet, ein weiteres Wachstum verzeichnen zu können. Bei näherer Betrachtung stellt man fest, dass AdMob praktisch ein “kleines Google” auf dem Sektor Mobile Werbung ist. Yahoo und Microsoft befürchten, dass die Überlegenheit Googles am Markt noch deutlich zunimmt. Die Vorteile für Google, die sich durch den Kauf ergeben sind klar: Man nimmt einen zukünftigen Wettbewerber aus dem Rennen.  Hintergrund des Ganzen war der Versuch von Admob, Analysten und Account-Manager von Google abzuwerben. Für Admob könnte durch die Übernahme die Entwicklung wesentlich rascher vonstatten gehen. Man möchte die Adwords-Werbung auch verstärkt für mobile Endgeräte schalten. Bereits seit etwa einem halben Jahr blendet Google Anzeigen zum Test in Programme für das Iphone bzw. für Android-Mobiltelefone. Dabei baut Google wieder auf sein Werbenetzwerk Google AdSense. Dank der steigenden Beliebtheit von Smartphones boomen Handy-Programme. Mit der wachsenden Beliebtheit von Smartphones erleben Handy-Programme (“Apps”) derzeit einen Boom. Allein auf die Apple-Geräte iPhone und iPod touch sind seit dem Start im Juli 2008 mehr als eine Milliarde davon heruntergeladen worden. Andere Unternehmen bieten mittlerweile ebenfalls Online-Läden mit den Zusatzprogrammen an. Für die Programmierer könnte Werbung neben dem Verkaufspreis eine zusätzliche Einnahmequelle sein.

Leave a Comment